Zum Inhalt springen

Kunststofffenster wurde von einem Deutschen erfunden

kunststofffenster

Modernes Kunststofffenster

Das allererste Fenster aus Kunststoff wurde, wie soll es auch anders sein, von einem Deutschen erfunden. 1954 hatte der einstige Metallbauer die Idee ein Metallfenster gegen alle möglichen Wettereinflüsse mit einem Überzug aus Kunststoff zu schützen. Zu der Zeit war Kunststoff ein moderner Werkstoff und alles Mögliche wurde daraus gefertigt. Naheliegend, dass PVC Fenster folgen würden.

Die Firma Nobel kam ihm bei der Entwicklung zur Hilfe. Nobel ist eher für die Herstellung von Dynamit bekannt oder auch für den Nobelpreis. Doch nach dem zweiten Weltkrieg produzierte diese Firma unter anderem auch viele Produkte aus Kunststoff.

Viele Produkte wurden mit Hilfe von Extrudern aus Kunststoff gezogen. Auch die Hülle um das Metallfenster wurde mit einem solchen Extrudern gefertigt.

Die Profile für diese Kunststofffenster von Anno dazumal waren sehr schlicht im Aufbau. Es verfügte noch nicht über so viele Kammern wie das die heutigen Fenster tun. Auch waren die Profile noch nicht so dick wie die heutigen Modelle.

Als Vergleich dazu: Unser Fenster Novo-Life 88 verfügt über 7 Kammern und hat eine Profildicke von 88mm. Sein Uw-Wert liegt sogar weit unter dem geforderten Wert von 0,8W/m²·K, der für Passivhausfenster gilt.