Fenster kaufen – online und günstig

Schlagwort Archiv: U-Wert

Die besonderen Merkmale eines Kunststofffenster

Wer sich heutzutage mit dem Kauf neuer Fenster beschäftigt, der kommt zwangsläufig nicht am Kunststofffenster vorbei. Die Vorteile sind die einfache Pflege der Fenster und der Fenster Preis, der in der Regel unter dem eines Kunststofffensters liegt.

Was zeichnet ein Kunststofffenster aus

„Unterm Strich zählt das was unten raus kommt“, so heißt es in einem alten Sprichwort. Das sind beim Kunststofffenster eben der Preis und die Pflege.

Kunststofffenster sind pflegeleicht

Was die Pflege betrifft lässt sich sagen, dass sich Kunststofffenster schnell und einfach säubern lassen. Dazu braucht man lediglich einen handelsüblichen Lappen und einen Eimer mit etwas Spüli.

Vergleicht man hierzu Holzfenster, dann muss man schon etwas mehr Zeit investieren. Alle 2 Jahre sollte man mindestens die Holzfenster streichen. Ansonsten verwittern sie zu schnell und sie werden unansehnlich.

Fenster aus Kunststoff sind günstig

Generell sind Kunststofffenster um einiges günstiger als Holzfenster. In der Regel kosten sie um ein Drittel weniger …

Welche Fenster sollte ich kaufen?

225 Mio. Elementen sollen, laut einer Marktstudie des unabhängigen Marktforschungsinstitut Ceresana, auf dem Fenster ebenso wie Türenmarkt in ganz Europa im Jahr 2020 verkauft werden. Die Bevölkerung greift nach der Studie des Öfteren aufs häufig billigere und bessere Kunststofffenster zurück.

Beim Fenster kaufen spielen die unterschiedlichsten Parameter wie Uw-Wert und g-Wert eine Rolle. Aber nicht nur Aussehen, Form und Farbgebung sind entscheidend, sondern auch ob das Fenster zu meinem Baustil passt. Fenster mit Sprossen eignen sich für bspw. bei einem altertümlichen Gemäuer bessere wie riesige und schlichte Glasfronten.…

Das Passivhausfenster – schon beinahe ein Muss?

Passivhausfenster sind nicht nur für Passivhäuser geeignet

Wer sich neue Fenster zulegen möchte, der muss sich mit einigen Fachausdrücken befassen. Was früher doch so einfach erschien, ist heutzutage ein wenig komplizierter geworden. Fenster kaufen ist auf alle Fälle nicht das was es mal war und sollte auch nicht sein. Viele neue Fachbegriffe gibt es, die man wissen muss. Wie zum Beispiel: „Was ist ein Passivhausfenster“ oder „Was hat es mit dem U-Wert auf sich“. Der einfachste Weg ist es sich zum örtlichen Fenster-Fachhändler zu begeben. In der Hoffnung, dass er einem schon das richtige Fenster verkauft und einen über moderne Standards aufzuklären.

Doch was das richtige Fenster ist, erklärt manchmal nicht einmal der Fensterhändel vor Ort. Dabei muss man sich eigentlich nur mit einem Wert auseinander setzen: dem U-Wert. Er ist das Maß wie gut ein Fenster dämmt. Wie er sich zusammen setzt erklären wir Ihnen etwas später.

Kaltluftseen und wie die Wärmedämmung am Fenster funktioniert

Vielleicht …

Fenster Novo-Classic auch mit 3-Fachglas

Bei den Feba Fenstern tut sich wieder einiges. Neu jetzt bei Feba: das 5-Kammer-Fenster von Feba gibt es nun auch mit einer 3-Fachverglasung. Die 2-Fachverglasung gibt es mit einem 3mm Glas und einem Scheibenabstand in der Variante 3/16/3. Hier sind als Abstandshalter ein Aluminium-Randverbund oder eine warme Kante wählbar. Diese warme Kante ist ein Edelstahl-Randverbund der mit einem schwarzen Kunststoff ummantelt ist. Dadurch wird die Kältebrücke unterbrochen und somit ein besserer U-Wert erreicht.

Beim 3-Fach-Glas ist hier als Abstandshalter Aluminium, TGi und der Swiss-Spacer-V auswählbar. Die Scheibenzwischenräume sind jeweils 12mm. Daraus ergibt sich eine 3/12/3/12/3 Scheibe. Der Ug-Wert beträgt hier 0,7…